FLAMMKUCHEN MIT KÜRBIS, HOINGZIEGENKÄSE UND GRÜNEN TOMATEN

Heute gibt es passend zum kalten, nassen Herbstwetter ein schönes und schnelles Rezept, welches das Gemüt wieder aufleuchten lässt und fröhlich stimmt. Flammkuchen schmeckt nicht nur in lauen Sommernächten mit einem Glas Federweißer, sondern auch an kalten Herbst- und Wintertagen. Wir tauschen einfach die klassischen Zwiebeln und den Speck gegen, weichen süßen Kürbis, versüßten Honigziegenkäse und herbe grüne Tomaten ein. Gestoßen bin ich auf dieses Rezept über die geniale Kochhaus-App. Hier können die leckeren Rezepte entweder gegen einen kleinen Aufpreis gekauft werden ( 50 Cent oder 1,50€) und man erhält die genaue Anleitung oder man nutzt die Rezeptideen kostenlos, indem man lediglich die Mengenangaben der einzelnen Zutaten vorgegeben bekommt und bei der Zubereitung selber kreativ werden muss. Das die Rezepte meistens nicht aus sonderlich vielen Zutaten bestehen , ist diese kostenlose Variante meistens einfach umzusetzen und macht dabei auch noch Spaß, da man gefordert ist, die vorgegeben Zutaten in das gewünschte Gericht umzuwandeln.

Hier nun die vorgegebenen Zutaten und meine eigene Interpretation der Zubereitung:


Zutaten für zwei Personen: 1 Flammkuchenteig, 300g Hokkaidokürbis, 3 grüne Tomaten, 1 Bund Rucola, 1 Bund Thymian, 3/4 Rolle Ziegenkäse, 200g Schmand, 2 El Olivenöl, 1 TL Weißweinessig, Salz, Pfeffer, Zucker, Honig

Zubereitung:

  1. Den fertigen Flammkuchenteig auf einem Blech ausrollen und an den Teig an den Rändern leicht umfalten. Den Ofen auf 200 ° C Umluft vorheizen.
  2. Den Thymian waschen und fein hacken. Schmand, Olivenöl, Weißweinessig, Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker und 3/4 des Thymians zu einer homogenen Masse vermengen und diese auf dem Flammkuchenteig verteilen.
  3. Den Hokkaidokürbis vom Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden (ca. 0,3cm dick). Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Beides gleichmäßig auf dem Flammkuchn verteilen.
  4. Den Ziegenkäse in dünne Scheiben schneiden und auf dem Flammkuchen verteilen. Auf jeden Taler einem kleinen Klecks Honig verteilen.
  5. Den Flammkuchen für 12-15 Minuten auf mittlerer Stufe backen lassen. In der Zwischenzeit den Rucola waschen und putzen.
  6. Den Flammkuchen nach dem Backen mit Rucola und dem restlichen Thymian garnieren. Ich habe das ganze noch mit ein paar Knusperkörnern getoppt.


Bon Appetit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s